Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.297 mal aufgerufen
 Abschlussprüfung
Julia66 Offline

Junior Member

Beiträge: 11

19.07.2011 08:33
Prüfung nicht bestanden Zitat · antworten

Habe meine prüfung im April nicht bestanden.
Eine 4 in Steuern, in REWE eine 5 und in Wiso.

Obwohl ich jede Aufgabe gelöst habe. Es sind viele durchgefallen 50 %.
Es war sehr schwer ich bin Umschülerin.
Das AA gibt mir keine zweite Chance. Jetzt muß ich einen anderen Job machen um mich über die runden zu halten.
Nebenbei lerne ich, gehe aber im April 2012 wieder in die Prüfung.
Ich habe gemerkt das 24 Monate d.h. eigentlich abzüglich von urlaub und Praktikum 20 Monate zu kurz sind, wenn man keine Vorkenntnisse mit bringt.
Ist das Pensum unmöglich zu schaffen.
Aber ich weiß nicht wie ich lernen soll 2 stunden am Tag. oder wie würdet Ihr das machen ?
Die Prüfungsgebühr würde das AA zahlen.
In der schule kann ich mich so reinsetzen. Wie habt ihr das gemeistert. Ich glaube man brauch bei REWE nur 50 % schaffen.
bei Steuern sollte man jede Aufgabe machen. Ist das richtig ? Vielleicht ist meine vorgehensweise verkehrt.
Kann mir jemand helfen ?. Juli66

Steuerschnecke Offline

Senior Member


Beiträge: 275

19.07.2011 08:58
#2 RE: Prüfung nicht bestanden Zitat · antworten

Hey Julia,

das tut mir für dich leid! Hast du dann nur Praktikum in einem Steuerbüro gemacht??? Finde es echt unmöglich vom Arbeitsamt, da wollen sie das man etwas macht und dann so wenig unterstützung.
Ich hatte damals auch eine Umschülerin die vom AA bezahlt wurde, aber hatte auch nur 24 Monate und bekam dann als sie Prüfung hatte von Ihrem Chef im Steuerbüro Geld und wurde dann auch übernommen, also sie hatte damals die Prüfung im Dezember gemacht und auch geschafft! Also quasi nach 2 1/2 Ausbildung, aber sie kam erst ein bisschen später damals in die Klasse, irgendwie ab November und wir waren schon ab September dabei.
Was für einen Job machst du denn jetzt? Nichts im Steuerbüro? Und wieso machst du nicht im Winter schon die nächste Prüfung? Denkst du das du es nicht packen würde?

Also es ist schwer dir jetzt zu sagen wie du lernen sollst! Hast du grundsätzlich verständnis Probleme oder nur Prüfungsangst und bist dann aufgeregt???
Man sollte eigentlich bei jeder Prüfung soviel wie möglich schaffen. Es ist egal ob Steuern oder Rewe. Du musst einfach nur genügend Punkte holen und wenn man bei nichts 100%ig sicher ist sollte man wenigstens jede Aufgabe machen um überall Teilpunkte zu bekommen.

GLG

Julia66 Offline

Junior Member

Beiträge: 11

20.07.2011 23:41
#3 RE: Prüfung nicht bestanden Zitat · antworten

Hallo Senior,

Ja das AA ist richtig doof. Denn ich habe selbst Zeit und Geld für die Bücher investiert.
Jetzt habe ich mich beworben wieder im alten Beruf Techn, Zeichnerin.
Räume im kaufland Regale ein um mich über wasser zu halten. Soviel dazu was ich zur Zeit mache.
Aber im Winter möchte ich noch nicht in die prüfung gehen man braucht ja 3 Jahre für diesen Beruf.
Prüfungsangst kann auch sein. Kann aber auch gesundheitlich sein. Ich habe 40 % körperliche Einbuße.
Kann sein das ich in dieser kurzen Zeit nicht mehr so Fit bin wie andere.Ich bin 45 Jahre.
Aber ich werde es versuchen. Welches Buch um Prüfungsaufgaben besser zu bewältigen empfhielt Ihr mir.
Bin für jeden Rat dankbar.

Juli

Becky Offline

Full Member

Beiträge: 48

22.07.2011 10:41
#4 RE: Prüfung nicht bestanden Zitat · antworten

Hallo!

Das ist echt doof, dass das AA dich nicht weiter unterstützt.

Ich würde mir das an deiner Stelle nochmal überlegen, ob ich nicht doch im Winter in die Prüfung ginge. Die Winterprüfung hätte zumindest die gleiche Rechtslage wie jetzt die Sommerprüfung. Nächsten April musst du mit der Rechtslage 2011 deine Prüfung machen und es ändert sich ja immer was. Gerade wenn du so schon Probleme hast, könnte dich das vielleicht irritieren? Du musst auf jeden Fall neue Gesetze (2011) kaufen und dir die vernünftig markieren und durcharbeiten.

Die jetzige Prüfung habe ich auch mitgeschrieben (in NRW, Kammer Westfalen-Lippe) und die war schon arg gemein.

Wie man am besten lernt, kann ich dir leider nicht so genau sagen. Hab zwar mit ner 2 bestanden, aber ich habe neben der Berufsschule nicht wirklich viel getan.

Eine gute Vorbereitung ist aber, wenn du die alten Klausuren alle durchrechnest. Das habe ich auch gemacht und es hilft sich auf die Aufgabenstellungen einzustellen. Vielleicht habt ihr auch so nette Lehrer an der Schule, die die Prüfungen dann nach der aktuellen Rechtslage korrigieren könnten? Soweit ich das von anderen mitbekommen habe, sind die Prüfungsbücher zumindest in den Lösungen teilweise fehlerhaft. Da musst du dir überlegen, ob dich das dann nicht eher verwirrt. Mich hätte das wohl aus dem Konzept gebracht.

Für mich persönlich war auch immer sehr wichtig die Gesetze gescheit durchzuarbeiten und zu markieren. Ich hab die Sachen meist nicht auswendig gelernt, sondern wusste einfach, wo sie stehen, sodass ich dann ziemlich zielsicher und direkt die richtige Stelle finden konnte und die Lösung praktisch ablesen konnte. Natürlich muss man dann doch grob wissen, was im Gesetz steht, damit man nicht zu viel Zeit beim Blättern verliert, aber nen gut vorbereitetes Gesetz ist Gold wert in der Prüfung.

Generell brauchst du in jeder Prüfung mindestens 50%, um mit ner 4 zu bestehen. Wie Steuerschnecke schon sagte kann man das so machen, dass man jede Aufgabe teilweise bearbeitet oder aber Aufgaben mit mindestens 50% der Punkte komplett. Dann müssen die aber auch richtig sein.
Es gibt ja so Aufgabentypen, die kommen wirklich in jeder Abschlussprüfung dran. Merkt man, wenn man die alten Prüfungen durchrechnet. Z.B. Handelskalkulation und eine Lohnabrechnung. Da würde ich vielleicht nochmal gezielt drauf hinlernen. Dann kann man vielleicht gut Punkte rausholen. Eine 4/3-Rechnung kommt auch wirklich immer dran. Sollte man auch wirklich gut können. Oder Dinge wie Abschreibungen z.B. von GWG und sowas.

Ich weiß nicht, wie der Kontakt in der Umschulung so ist, aber such dir vielleicht jemanden, mit dem du zusammen lernen kannst. Erklärt euch gegenseitig Aufgaben. Das ist auch eine sehr gute Übung für die mündliche Prüfung. Man kann sich dann auch Fragen beantworten und bekommt andere Sichtweisen mit, die z.T. wirklich helfen.

LG
Becky

Julia66 Offline

Junior Member

Beiträge: 11

04.09.2011 12:51
#5 RE: Prüfung nicht bestanden Zitat · antworten

Hallo Becky !!

Danke für deinen Beitrag.
ja es wäre schon besser im Winter in die Prüfung zu gehen aber ich will mir mehr Zeit lassen.
Denn Zeitdruck bringt mir garnichts wieder eine prüfung zu vermasseln.
ich mache am Wochenende mein selbststudium 2-3 Stunden ESTG, KSTG, GEWST, Buchführung, jahresabschluss.
Wiederhole soviel wie möglich. Irgendwie glaube ich auch das ich vielleicht zu doof bin. Ist zwar Markarber und ich bin zwar Ehrgeizig.
Aber komischer weise Steuern hatte ich geschafft was am schwersten ist. Vielleicht Prüfungsangst.
ich werde ab januar mich wieder auf die schulbank setzen abends und vorbereiten.
Gewinnermittlungen Abschreibungen, Wiso Gesellschafterberechnung. kalkulationen, Warenkonten.
Dann bin ich im Kopf weiter Afa ist liniar 2011 schon besser.Und werde mit alten prüfungen die Zeit stoppen
bin ich dann sicher geh ich in die Prüfung und im Kopf soweit dafür.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen