Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
 Wissensaustausch allgemein
catweazel Offline

Newbie

Beiträge: 3

03.09.2009 05:05
auch Umsatzeinbrüche in Kanzlei Zitat · antworten

der Beitrag fällt zwar wirklich nicht unter Wissensaustausch aber ich hab kein besseres Thema gefunden, wo ich das veröffentlichen hätte können.
Bei uns in der Kanzlei brechen ganz massiv die Umsätze ein, Firmen gehen insolvent, suchen sich billige Steuerberater aus dem Internet, hören auf weil zu alt - weil sowieso keine umsätze zu machen sind - verkaufen und sind dann auch weg.
Mein Chef spricht von Kurzarbeit ????
Kennt Ihr die Situation auch ?

Nemo Offline

Newbie aktiv

Beiträge: 6

09.09.2009 07:07
#2 RE: auch Umsatzeinbrüche in Kanzlei Zitat · antworten

hi catweazel, ich selber kenn die situation zwar nicht, aber meine mama ist auch steuerfachangestellte und in der kanzlei läufts genauso. vor ungefähr einem jahr hat ihr alter chef seine kanzlei an zwei andere steuerberater verkauft. des problem ist, dass die mit mandanten und auch mit ihren mitarbeitern überhaupt nicht umgehen können. mittlerweile sind auch schon viele mandanten abgesprungen. vorallem die großen...
ihre chefin und ihr chef haben auch schon angesprochen, dass wahrscheinlich ein paar mitarbeiter gehen müssen, weil zu wenig arbeit da ist.

ich weiß nicht, geht das überhaupt mit kurzarbeit in einer steuerkanzlei? also gehört hab ich noch nie was davon. meint das dein chef wirklich ernst?

bist du eigentlich noch in ausbildung?

Steuerschnecke Offline

Senior Member


Beiträge: 275

09.09.2009 09:42
#3 RE: auch Umsatzeinbrüche in Kanzlei Zitat · antworten

Hi Catweazel,

also ich kenne das Problem, musste selber drunter leiden. Da bei uns einige Mandanten insolvent gegangen sind oder sich mit anderen Firmen zusammen getan haben und einen anderen Steuerberater gewählt haben. Und einige geben das Geschäft wegen Ihrem Alter auf!
Ich selber musste aus diesem Grund das Unternehmen verlassen, hatte heute meinen letzten Arbeitstag und fange am Dienstag meine neue Stelle an.
Bei uns musst bereits am Anfang des Jahres eine Teilzeitkraft aufhören und jetzt leider ich, da ich mal abgesehen von den Azubis als letztes eingestellt worden bin.

catweazel Offline

Newbie

Beiträge: 3

10.09.2009 22:52
#4 RE: auch Umsatzeinbrüche in Kanzlei Zitat · antworten

nein nein ich bin nicht in Ausbildung ich bin schon ein alter knochen
also rein prinzipiell geht das mit der kurzarbeit schon - ist wohl
auch besser als arbeitslos zu sein oder einfach irgendeinen buchhaltungs
zeitarbeitsjob anzunehmen

catweazel Offline

Newbie

Beiträge: 3

10.09.2009 22:55
#5 RE: auch Umsatzeinbrüche in Kanzlei Zitat · antworten

passt jetzt der blöde spruch : sehen sie die veränderung doch mal auch chance ....
ich wünsch dir dass es dir in der neuen Kanzlei gefällt - ich glaube mir
steht auch so ein schritt bevor - mir graut es aber einfach - ich war in
der jetzigen kanzlei 15 jahre und da hat sich schon ein gewisser trott (der
mir nicht unlieb war) und natürlich auch unflexibilität von meiner seite
eingestellt.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen