Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 701 mal aufgerufen
 Was dürft ihr in euren Betrieben machen?
Ghosti Offline

Newbie

Beiträge: 1

13.04.2013 21:30
Kleine oder große Kanzlei Zitat · antworten

Guten Morgen.

Ich habe ein sehr erfolgreiches Vorstellungsgespräch in einer kleinen Kanzlei als Azubi zum Steuerfachangestellten gehabt (4 Mitarbeiten und 2 Steuerberater). Nächste Woche habe ich ein Vorstellungsgespräch in einer ca. 30 Mann Kanzlei. Ich peile nach 7 Jahren selbst die Prüfung zum Steuerberater an und bin deswegen am Abwägen wo ich mehr Vorteile habe (kleine oder große Kanzlei). In der kleinen Kanzlei ist niemand direkt für mich zuständig, in der großen aber schon. Wenn Fragen zur Ausbildung bestehen, sollte der Steuerberater doch auch mal bereit sein zu helfen. Zu ihm war große Symphatie. Weiterhin ist in der kleinen Kanzlei ein recht lockeres Arbeitsklima und Anzug wird nur an wichtigen Terminen getragen. Die große macht regelmäßig Mitarbeiterschulungen, die kleine einmal im Monat eine Gesprächsrunde. Er sagt aber er ist klar am wachsen und konnte sich auch nun einen Umzug in eine "bessere" Örtlichkeit leisten. Ich habe Angst, dass es in der kleinen Kanzlei nicht so einfach mit Urlaub geht. Aber eigentlich bin ich ja verheiratet mit Kind. Weiterhin weiss ich nicht wo man mehr verdienen kann. Bei der großen Kanzlei habe ich die Vermutung, dass man dort mehr mal alles macht. Der kleine sagte aber auch, dass das seine Philosophie ist. Aber wenn es dort viele Buchhaltungsaufträge gibt und ich da nichtmehr rauskomme, ist das schlecht für mich, weil ich als zukünftigter Steuerberater doch alles können sollte. Auch wird dort wohl immer Arbeit sein und ich kann nicht so einfach für die Ausbildung lernen.
Mein Bauchgefühl muss wohl entscheiden.
Fazit
Ich denke bei der kleinen Kanzlei mehr Verantwortung zu bekommen und meiner Lebenserfahrung und vorangegangener Berufsausbildung gerechter behandelt zu werden. In der großen Kanzlei werde ich wohl bessere Kenntnisse sammeln, aber evtl. einfach im großen Azubinest unter gehen. Wenn dort schon eh 4 Steuerberater, 3 Bilanzbuchhalter und 5 Fachwirte sind, hat man es bei einer kleinen doch einfacher mal an das obere Ende der Nahrungskette zu kommen. Dafür werde ich mich wohl selbst viel um Weiterbildung kümmern müssen.
Was denken Sie?

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen