Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 399 mal aufgerufen
 Hilfe bei Steuerlehre
Ladybird Offline

Junior Member

Beiträge: 13

11.09.2008 05:50
AfA Zitat · antworten

Hallöchen,

hier kommt schon die nächste Frage:

Kann mir einer AfA und GwG definieren?

bin da noch nicht ganz so durch gestiegen!!

Liebe Grüße

Ela

Steuerschnecke Offline

Senior Member


Beiträge: 275

11.09.2008 06:42
#2 Erläuterung Zitat · antworten
GWG ist kurz für "Geringwertiges Wirtschaftsgut", es ist ein Wirtschaftsgut was zum Anlagevermögen gehört, beweglich ist, abnutzbar ist und ganz wichtig selbstständig nutzbar ist und die Anschaffungskosten müssen seit diesem Jahr mindestens 150 Euro netto übersteigen und dürfen nicht 1.000,00 Euro netto übersteigen.

AfA ist kurz für "Absetzung für Abnutzung", auch Abschreibung genannt. Das ist die jährliche Wertminderung von Anlagevermögen.
Also wenn du ein abnutzbares Wirtschaftsgut in deinem Betrieb/Unternehmen hast wie z.B. ein Auto, sind die Anschaffungskosten des Autos ja Betriebsausgaben. Durch die Abschreibung ist dan einfach geregelt, dass man diese Betriebsausgaben es Jahr nur in einer bestimmten Höhe absetzten kann. Die Ausgaben werden dann auf die Nutzungsdauer gleichmäßig verteilt wenn es sich um eine lineare Abschreibung handelt.
Die degressive AfA wurde zum 01.01.08 für neu angeschaffte Güter abgeschafft.

Hoffe ich kann dir damit weiter helfen.

LG
Steuerkäptn Offline

Junior Member

Beiträge: 16

27.09.2008 22:38
#3 RE: Erläuterung Zitat · antworten

Die Neuregelung für die GWGs betrifft allerdings nur die "Gewinneinkünfte" (§ 13 bis § 18 EStG). Bei den "Überschusseinkünften" (§ 19 bis 22 EStG) bleibt es kurioser Weise bei der alten Regelung, die Grenze von 410,00 EUR netto.

Ladybird Offline

Junior Member

Beiträge: 13

29.09.2008 00:08
#4 RE: Erläuterung Zitat · antworten

Jetzt komme ich aber mal langsam dahinter!

Gast
Beiträge:

29.09.2008 01:36
#5 RE: Erläuterung Zitat · antworten

Änderung:
a) Wegfall der degressiven Abschreibung für bewegl. WG (§ 7 Abs. 2, 3 EStG),

b) Minderung der Abschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter
(GWG) auf € 150,00. Keine Aktivierung zulässig („Sofortabzugsgebot“, § 6
Abs. 2 EStG).


c) Einführung eines Sammelpostens für Wirtschaftsgüter eines Jahres mit
Anschaffungs- oder Herstellungskosten über € 150,00 bis € 1.000,00 (§ 6 Abs.
2a EStG). Abschreibung über 5 Jahre.


d) Veränderung der Abschreibungsbedingungen der Sonderabschreibung für
Klein- und Mittelbetriebe (§ 7g EStG)

Inkrafttreten:
a) bis d): 01.01.2008

Gilt für:

Personenunternehmen und Kapitalgesellschaften. Die „alte“ GWG-Regelung (€
410,00) bleibt im Bereich der Überschusseinkünfte erhalten. Der
Sammelposten gilt auch für Überschussrechner.

Gast
Beiträge:

29.09.2008 01:37
#6 RE: Erläuterung Zitat · antworten
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen