Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 4.172 mal aufgerufen
 Was dürft ihr in euren Betrieben machen?
Seiten 1 | 2
Steuerschnecke Offline

Senior Member


Beiträge: 275

30.01.2007 00:13
Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Hallo,
ich weiß ja nicht wie es euch in eurem Betrieb ergeht.
Also abgesehen von eventuellen Problemen mit dem Chef oder Mitarbeitern ist es echt super.
Ich bin jetzt im 3 Ausbildungsjahr (habe also bald Prüfung) und darf wirklich alles machen! Habe seit dem 2. Ausbildungsjahr eigene Mdt. von denen ich die Buchführung, Löhne, Abschlüsse, Steuererklärung mache.
Habe sogar jetzt schon eine Bilanz für eine GmbH & Co KG machen können.
Also wenn ihr nicht viel machen dürft, dann rate ich euch mindestens mal einen Blick in die Unterlagen zu werfen und sich die Steuererklärungen oder Abschlüsse anzugucken.

Würde mich echt mal interessieren was ihr so machen dürft.
Freue mich auf Antworten.

Karl ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 10:27
#2 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Hallo,

ich bin eher enttäuscht von meiner Ausbildung. Ich bin jetzt im 3 Lehrjahr, im Juni fertig und werde übernommen, aber ich brauche auf jeden Fall noch eine Menge an Praxiserfahrung!!!!
Zu meinen Aufgaben gehören DATEV Päkchen auspacken + abheften, Unterlagen vom Mandaten holen udn wieder weg bringen, Rechnungen kopieren und 3 fach abheften, einkaufen und
Müll zur Müllkippe bringen, Post machen, shreddern, Akten ausakten und wenig Fibu, kaum Erklärungen max. 10 Stück und 2 Löhen , bei denen immer alles gleich ist. Von 7 Stunden mache ich ungefähr 5 Stunden nur Mist...
Würde mich ja woanders bewerben, aber dafür arbeite ich viel zu unselbständig + unsicher...

Gruss,
Karl

Steuerschnecke Offline

Senior Member


Beiträge: 275

10.05.2007 05:49
#3 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Das ist echt doof, wenn man gar nicht machen kann. Meinst du denn, dass du demnächst mehr machen darfst oder bleibst du immer der Auszubildende!?
Ich kann dich verstehen, dass du Angst hast dich woanders zu bewerben. Ich durfte viel machen und hätte Angst gehabt woanders hin zu müssen, weil ich da dann nicht wüsste wen ich ansprechen kann. Man hat ja manchmal auch blöde fragen, die man nicht jedem stellen möchte.

Aber wenn es so weiter geht und du nicht viel lernst, dann würde ich mich lieber weiter bewerben. Sonst bleib eine Zeit da und bewirb dich dann.

Gruss
Mandy

karl ( Gast )
Beiträge:

30.05.2007 10:00
#4 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Ich werde übernommen und bleibe erstmal da wo ich bin....ab nächsten Jahr werde ich mich dann Bewerben....
was macht Ihr denn so im Betrieb? Kommen neue Auszubildenen nach?? Habt Ihr viel mit Eurem Chef zu tun?

Schöne Grüße,
karl

Steuerschnecke Offline

Senior Member


Beiträge: 275

31.05.2007 20:37
#5 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten
Also bei mir ist es so, dass ich zwar von meinem Ausbildungsbetrieb übernommen werde, aber sich für mich trotzdem alles ändert und es fast so ist als wenn ich wo neues anfange.
Also wir sind eine Tochtergesellschaft von einer großen Gesellschaft und ab 2008 gehören wir wohl sowieso ganz damit rein, also das wir nur noch da angestellt sind.
Ja und weil die von der großen Gesellschaft Hilfe brauchen arbeitet ich eigentlich zum größenteil nur noch bei den und musst meine eigenen Mdt. abgeben.
Bei uns kommt kein neuer Azubi, aber bei der großen Gesellschaft sind 2 neue.

Wir sitzen auch in einem Gebäude und demnächst soll ich unten bei den sitzen.

Naja, das ganze ist nur für ein Jahr.

LG
Mandy
Emma85 Offline

Newbie aktiv

Beiträge: 7

08.02.2009 05:22
#6 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Mache seit August 2007 die Ausbildung u. habe direkt nach 4 Monaten meine ersten Mandanten bekommen. Habe jetzt 7 eigene für die ich die Buchführung sowie Löhne etc mache. Ansonsten mach ich Einkommensteuererklärungen und da ich die Abschlussprüfung um ein halbes Jahr vorziehe fange ich jetzt mit Gewinnermittlungen an.
Die anderen Aufgaben werden unter den Azubis geteilt:Fachliteratur, schreddern, Botengänge, Lagerbestellung, Kasse führen, Post etc

Kann mich über den Betrieb echt nicht beschweren.

Becky Offline

Full Member

Beiträge: 48

08.02.2009 06:30
#7 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten
Hallo!

Ich bin jetzt seit Mitte September dabei. Eigentlich habe ich schon von Anfang an meine 6 Mandanten, deren Buchführung ich mache. Ok, den einen hat mir mein Chef bis jetzt abgenommen, weil ichs zeitlich nciht gepackt habe. Seit Dezember bin ich mehr oder weniger alleine verantwortlich für die Löhne aller Mandanten.

Da ich einziger und erster Azubi in dem Betrieb bin, mache ich natürlich auch die typischen Azubiaufgaben. Post, Müll rausbringe, irgendwelche Unterlagen von Mandanten anfordern... Meine Kollegin lässt mich auch immer mit den Finanzämtern etc kommunizieren, weil sie da keine Lust drauf hat.

Zwischendurch mache ich diverse Anschreiben fertig, habe schon einige Bescheide geprüft und bin die Bescheinigungstante. Egal ob Lohnfortzahlung, Nebeneinkommen oder Rentenversicherung, immer bin ich die Sachbearbeiterin.

In den nächsten Tagen mache ich dann wohl meine erste Einkommensteuererklärung. Da haben wir nicht besonders viele von und ich freu mich schon total.

Ich glaube ich kann mich auch nicht wirklich beschweren. Ist höchstens etwas viel fürs erste Lehrjahr, oder

LG
Becky
meminho Offline

Full Member

Beiträge: 62

08.02.2009 09:46
#8 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Bin im 3. Ausbildunsjahr und hab bald Prüfung. Habe mitte des zweiten Lehrjahrs den kompletten Mandantenstamm meiner Ausbilderin übernehmen musste ( 30 Mandate ), für die ich von A bis Z alles bis Heute noch machen muss.

Olanst Offline

Full Member

Beiträge: 66

08.02.2009 19:44
#9 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

ich hoffe irgendwann auch mal so viel zu tun zu haben wie ihr. Im moment habe ich noch kein einziges eigenes Mandat immer nur die Sache die mir gegeben werden.

meminho Offline

Full Member

Beiträge: 62

09.02.2009 06:48
#10 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Im ersten Lehrjahr ist das normal.

Olanst Offline

Full Member

Beiträge: 66

09.02.2009 07:05
#11 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Zitat von meminho
Im ersten Lehrjahr ist das normal.


Was meinst du ist normal? das von mir? oder jemand anderen?

meminho Offline

Full Member

Beiträge: 62

09.02.2009 10:17
#12 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Von Dir! Im 2. Lehrjahr wirds du mehr zu tun haben. Aber ist natürlich auch abhängig vom Betrieb.

Olanst Offline

Full Member

Beiträge: 66

09.02.2009 18:16
#13 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

ICh habe kein zweites Lehrjahr. Ich komme im Sommer vom ersten gleich ins dritte.

Daher hätte ich schon gerne mehr zu tun.

GRuß
Olanst

meminho Offline

Full Member

Beiträge: 62

10.02.2009 05:38
#14 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Dann wirst du halt im 3. Lehrjahr viel zu tun haben. Trotzdem ist es dein zweites Jahr im Betrieb.

LaRuMi Offline

Newbie aktiv

Beiträge: 5

21.02.2009 11:01
#15 RE: Meine regelmäßigen Arbeiten Zitat · antworten

Hallo!

Ich bin im 3. Ausbildungsjahr. Habe eine verkürzte Ausbildung, bin sofort in das 2. Jahr eingestiegen.
Darf zum Glück alles machen: FiBu, Gewinnermittlungen, Vorbereitungen zu JA, EST-, UST- Erklärungen, Löhne, div. Bescheinigungen ausfüllen, Post, Telefon usw.
Muss gestehen: am liebsten mache ich Löhne und alles was damit zu tun hat, habe inzwischen fast alle übernommen und genisse es einfach immer, wenn die "Lohnzeit" kommt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen